Kartoffelsalat nach Mamas Rezept

Kartoffelsalat nach Mamas Rezept

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
5 Ei(er)
½ kl. Glas Cornichons
1 kl. Glas Miracel Whip
2 Zwiebel(n)
1 EL Senf, mittelscharf
1 Prise Ingwerpulver
1 Bund Schnittlauch
1 EL Öl (Knoblauchöl)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser kochen. Abschütten und kurz ausdämpfen lassen. Eier in der Zwischenzeit hart kochen. Kartoffeln noch warm pellen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln würfeln, Schnittlauch klein schneiden und Gürkchen ebenfalls klein würfeln. Hartgekochte Eier pellen und in Scheiben schneiden. Ein Ei zur Dekoration zurückbehalten.
Alle vier Zutaten zum Kartoffelsalat geben. Für das Dressing das Miracel Whip, den Senf, die Gewürze und das Gurkenwasser vermischen und über die Kartoffelmischung gießen. Alles gut vermengen und mindestens 2 Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken. Das verbliebene Ei vierteln und dekorativ auf den Kartoffelsalat geben. Evtl. noch mit Schnittlauch dekorieren.

Den Kartoffelsalat gibt es bei uns immer traditionell am heiligen Abend. Ich habe ihn auch schon mit gekochtem Rindfleisch hergestellt, welches ich noch aus einer Rinderbrühe übrig hatte. Dazu das gekochte Rindfleisch in kleine Würfel schneiden und einfach unter den Kartoffelsalat geben.

Weitere Informationen

Arbeitszeit: 45 Min.
Ruhezeit: 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe
Verfasser: Felice26
Freischaltung: 05.04.09
Bewertung:

Rezept jetzt teilen

Kommentare

  • So mache ich ihn auch immer. Nur lasse ich das Öl weg und mache noch 1 Apfel dran und wenn ich noch was übrig habe, dann noch Kochschinken.
    Werde es allerdings mal mit dem Öl ausprobieren :).
    VfBMaus · 18.04.2009 21:14 Uhr
  • das Öl gibt noch den gewissen Pfiff.. auch für absolute knobi-gegener (wie meine mama) *gg
    Felice26 · 19.04.2009 11:19 Uhr
  • Ich dünste die Zwiebeln und füge dem Salat auch noch einen gut gehäuften Teel. Sahnemeerrettich hinzu sowie einen fein geriebenen Apfel.
    maedler10 · 23.12.2012 10:08 Uhr
  • So mache ich den Salat auch, wandle schon mal mit Fleischwurst oder gekochtem Schinken ab.
    Nicht so kalorienreich wird der Salat auch, wenn man die Mayonaise mit Jogurt verlängert.
    Verse · 23.12.2012 12:58 Uhr
  • Den Trick mit dem Joghurt kenne ich auch- man kann Miracel Whip und Joghurt 50:50 nehmen- ist dann die fettarme Variante und man schmeckt kaum einen Unterschied. Ich nehme auch immer das fettreduziertr Miracel Whip Balance mit 17%.
    Bei mir kommen auch manchmal Reste von Dosenmais, Paprika gewürfelt und was noch so weg muss mit rein.
    Kartoffelsalat ist und bleibt meine Lieblingsbeilage!
    reloe · 23.12.2012 13:39 Uhr
  • Hallo,

    genau so mache ich auch den Kartoffelsalat.

    LG. Traudel
    traudel24 · 23.12.2012 14:30 Uhr
  • Einfach nur koestlich :)
    hummel13 · 23.12.2012 16:45 Uhr
  • Wieviel ist in einem kleinen Glas Miracle Whip drinne? Muss es die teure sein oder geht auch die Preiswerte Mayo? Gibt es zu der günstigen einen Großen Unterschied?

    LG Van
    Vandale85 · 24.12.2012 04:17 Uhr
  • Ich nehme immer die \"billige\" Mayo und es hat sich niemand beschwert - im fertigen (!) Kartoffelsalat habe ich geschmacklich ohnehin bislang keinen Unterschied ausmachen können.

    Für sich genommen schmecken die Mayonaisen (bzw. Salatsaucen) schon leicht unterschiedlich, aber das ist ja klar.
    d-tail · 24.12.2012 17:45 Uhr
  • Ich nehme immer die rote Thomy Salatmayo und einen Becher Meerrettich Fleischsalat! auch sehr lecker.
    Frohe Weihnachten!
    mercedes1832 · 24.12.2012 15:57 Uhr
  • der Salat ist sicher lecker , aber mit selbst gemachter Mayonnaise noch leckerer
    peer2411 · 24.12.2012 23:10 Uhr
  • Grundsätzlich ist das Rezept gut. Allerdings empfinde ich den Geschmack von Miracle Whip grundsätzlich als unangenehm künstlich. Ich verwende die zwar teure, aber sehr gute Thommys Mayonnaise und schlage Joghurt darunter um es nicht so mächtig werden zu lassen.
    Habe ich viel Zeit wird die Mayonnaise auch mal selbst gemacht was dem Geschmack einen besonderen Spielraum lässt.
    Crossbow17 · 25.12.2012 09:39 Uhr
Zur Desktop-Version