Königsberger Klopse

Königsberger Klopse

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
300 g Fisch (Matjesfilet)
1 Ei(er)
1 Brötchen,altbacken
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel(n)
2 EL Semmelbrösel
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL Butter
3 EL Mehl
4 EL Kapern
½ Tasse/n Zitronensaft

Zubereitung

Matjesfilet sehr fein würfeln, mit dem Hackfleisch, dem Ei, der feingewürfelten Zwiebel, dem eingeweichten, ausgedrückten Brötchen, Salz, Pfeffer und eventuell zur Festigung der Masse Semmelbrösel zu einem festen Teig mischen. Ping-Pong-Ball große Klöße formen. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, die Klöße ca. 15 Minuten sanft kochen lassen. Mit einem Schaumlöffel aus der Brühe heben. Brühe zur Seite stellen. Die Butter schmelzen, Mehl darin anschwitzen (darf nicht bräunen) und mit einem Teil der Brühe zu einer hellen Soße aufkochen. Mit dem Zitronensaft (1/2 Tasse) würzen, eventuell noch einmal salzen und Pfeffern. Die Kapern und die gekochten Klöße hineingeben, noch einmal warmziehen lassen und mit Salz-, Pell- oder Dampfkartoffeln servieren.

Weitere Informationen

Arbeitszeit: 45 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe
Verfasser: matti
Freischaltung: 07.06.01
Bewertung:

Rezept jetzt teilen

Kommentare

  • guter hirte 11.11. 01

    Hallo matti,

    also deine Königsberger kann ich mir mit so viel
    Fischanteil nicht vorstellen.Da kann ich ja gleich
    einen Fischklops essen.Meine Kinder im Kinderheim
    würden das bestimmt nicht essen, und die mögen
    Königsberger sehr gerne.
    Sonst sind die Zutaten in Ordnung

    Gruß Hans vom guten hirten in Ulm
    guter hirte · 11.11.2001 18:51 Uhr
  • Hallo Matti!

    Ich habe heute mal deine Klöpschen ausprobiert.
    Das hat mir irgendwie keine Ruhe gelassen mit dem Fisch, aber Kompliment, hat uns sehr gut geschmeckt.
    Kommt in mein Rezeptbuch!

    Gruß
    rince
    Rince · 01.12.2001 21:42 Uhr
  • hi rince.. danke für den kommentar...
    ich habe ja nie behauptet, dass mein rezept das originale ist... aber uns schmeckts...unseren gästen auch...
    und kommentieren sollte es eigentlich nur, wer es probiert hat....

    gruss
    matti
    matti · 14.12.2001 11:32 Uhr
  • Hallo zusammen,
    also ich kenne die ursprünglichen Königsberger Klopse auch mit Fisch. Ohne Fisch heißen sie bei uns Kochklopse.
    Gruß
    Liesbeth
    Liesbeth · 16.12.2001 12:53 Uhr
  • Also, matti, anstelle der Matjes kann ich welchen Fisch nehmen? Ich habe hier in der Umgebung noch keine Matjes gefunden;-( Ist wohl eine Spezialität bei Euch. Oder nennt sich der Fisch bei uns in der Schweiz anders?
    Fragende und interessierte Grüsse
    Béatrice

    PS: Rezept ist schon kopiert;-)
    Béatrice · 21.07.2002 19:17 Uhr
  • Hallo Matti! :-)

    Ich nehme immer Sardellenfilets aus dem Gläschen: Ca. 6-8 Sardellenfilets insgesamt, und die dann klein gerupft oder klein geschnitten!

    LieGrü,

    Klara.
    LachendeLilly · 10.09.2009 19:23 Uhr
  • Hallo,
    also jetzt muss ich doch einmal sagen, dass meine Großmutter, von der ich das Rezept habe, aus Königsberg kam. Sie arbeitete dort bis zum 2. Weltkrieg als Küchenmamsell bei einem Großgrundbesitzer. Wir kennen das Rezept nur so und es schmeckt uns nach wie vor.
    Mit den originalen Rezepten ist das so eine Sache, ich habe mal gelesen, dass es z.B. von "Lapkaus" ca. 50 Varianten gibt...... Also, mit dem "Echt" ist das so eine Sache!
    Grüße
    Mattis Moni
    matti · 03.11.2002 00:33 Uhr
  • Also ich habe nur mit einem EL Sardellenpaste statt der 300g Fisch und ich muss sagen es hat sehr gut geschmeckt....
    frutte6 · 27.03.2003 13:30 Uhr
  • Ich fand das Rezept sehr interessant und habe es natürlich ausprobiert, bevor ich dazu einen Kommentar abgeben kann....

    Die Klopsmasse habe ich ein wenig abgeändert, indem ich ca. 800 gr Hackepeter und ca. 250 gr Matjesfilet genommen habe, außerdem mische ich immer kleingehackte Kapern mit unter.
    Für die Soße habe ich nicht ganz soviel Zitronensaft genommen.

    Das Ergebnis war fantastisch und wir waren nach anfänglicher Skepsis freudig überrascht, wie gut Königsberger Klopse "mal anders" schmecken können!
    Ein dickes Lob von uns mit Prädikat "sehr empfehlenswert"!
    petersilie4 · 25.11.2003 21:03 Uhr
  • Also ich kannte Königsberger Klopse nur mit Hackfleisch,aber ich habe es jetzt mit Fisch probiert und es hat uns sehr gut geschmeckt,außer den Kindern natürlich.Aber Kinder nörgeln ja immer.Am nächsten Tag haben sie dann aber eine Entschädigung bekommen,Milchreis mit Zimt und Zucker.
    Vielen Dank für das Rezept.

    Gruß Sylvi
    Sylvi · 23.12.2003 19:55 Uhr
  • Hallo
    habe jetzt schon so viele Königsberger Klopse, alles verschiedene Rezepte, gesehen + auch gekocht.
    Dieses hier war mit Abstand das beste,
    nur das , bedingt, durch glutenfrei Ernährung,
    Brötchen durch 50 g Kichererbsenmehl + Mehl durch Buchweizenmehl ersetzt , aber das variert auch, von mal zu mal, mache immer erst einen Probeklops, danach eventuel noch ein Ei , oder ähnliches.

    MfG

    Hans
    Hans60 · 22.03.2004 07:33 Uhr
Zur Desktop-Version