Gefüllter Schweinebauch

Gefüllter Schweinebauch

Zutaten

1 ½ kg Schweinebauch
500 g Hackfleisch vom Schwein
1 Paprikaschote(n), rot, klein geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, klein geschnitten
1 große Zwiebel(n), klein geschnitten
3 EL Senf
1 Chilischote(n)
2 kleine Ei(er)
2 TL Paprikapulver, edelsüß (wenn möglich „Pimenton de la Vera“)
2 EL Semmelbrösel
100 g Käse, gerieben
einige Stiele Thymian
3 Lorbeerblätter
1 Flasche Bier, dunkles
Salz und Pfeffer
n. B. Öl
2 Tasse/n Wasser
evtl. Suppengrün, klein geschnitten

Zubereitung

Die Schwarte vom Schweinebauch zuerst rautenförmig einschneiden, dann eine große Tasche etwa in die Mitte des Fleisches scheiden (oder beides vom Metzger machen lassen).

Die klein geschnittene Paprikaschote, Zwiebel, Knoblauch und Chilischote mit etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen. Das Hackfleisch mit den Gewürzen (ohne Lorbeer und vom Senf nur die Hälfte), den Eiern, Semmelbröseln, dem Käse und der angeschwitzten Gemüsemischung gut vermengen und abschmecken.

Diese Masse in die Tasche des Schweinebauchs füllen. Die Tasche mit 2 - 3 groben Stichen mit Küchengarn etwas verschließen. Den Bauch mit dem übrigen Senf, Salz und Pfeffer einreiben und die Schwartenseite mit den Lorbeerblättern „spicken“.

2 Tassen Wasser in einen Bräter geben und den Bauch, mit der Schwarte nach unten, in den auf 170°C vorgeheizten Backofen geben. Nach etwa 40 Min. umdrehen, etwas Bier zugeben und etwa 90 Min. bei 150°C weitergaren. Evtl. etwas Bier nachgießen.

Die Schwarte sollte schön braun und knusprig sein. Wenn die Schwarte zu früh braun wird, mit etwas Alufolie abdecken, ist sie am Ende noch nicht „blasig“ den Bräter in die obere Schiene geben und den Grill zuschalten (nur Oberhitze).

Wer möchte, gibt etwas Suppengrün mit in den Bräter, dann lässt sich hinterher wunderbar eine aromatische Soße ziehen.

Um eine gleichmäßig knusprige Schwarte zu bekommen, sollte der Braten zur Oberhitze überall den gleichen Abstand haben. So etwas kann man gut mit zusammengeknüllter Alufolie erreichen. Schmeckt übrigens auch kalt, dünn aufgeschnitten sehr gut.

Weitere Informationen

Arbeitszeit: 20 Min.
Koch-/Backzeit: 2 Std. 10 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe
Verfasser: Carco
Freischaltung: 20.08.12
Bewertung:

Rezept jetzt teilen

Kommentare

  • Hallo Carco,
    Ohne Worte, ein SUPER REZEPT.
    Gruß, OSB-Cranz.
    Sergitten · 06.02.2013 11:10 Uhr
  • Das Rezept ist klasse!
    Ich werde jedoch das Hackfleisch durch Knödelbrot ersetzen. Das wird mir zuviel Fleisch. Ansonsten die gleichen Zutaten( Gemüse, Käse ect.).
    Wenn ichs ausprobiert habe meld ich mich nochmal!

    Gruß vom Maindreieck
    frankenfischlein · 06.02.2013 19:12 Uhr
  • Hallo Carco,

    -was ist mit dunkles Bier gemeint, Malzbier oder Altbier?
    Opakochtgut · 07.02.2013 13:02 Uhr
  • Hola Opakochtgut.

    nein kein Malz - und auch kein Altbier. Ein dunkles Bier ist zum Beispiel in Bayern sehr verbreitet, in anderen Gegenden wird es auch \"Schwarzbier\" genannt. Es ist etwas lieblicher im Geschmack also nicht ganz so bitter.

    Saludos, Carco
    Carco · 07.02.2013 13:32 Uhr
  • Hier duftet es ,ich habe gerade dein Rezept umgesetzt im Backofen...


    Wenn es so schmeckt wie es duftet...und das wird es....mache ich es öfters.

    Liebe Grüße
    Brigitte
    blumengitte · 08.02.2013 16:43 Uhr
  • Heute gabs bei uns denn Schweinebauch. Alle waren sich einig: das wird öfter geben!
    Vor allem die Füllung ist sooooo lecker! Habe allerdings Chili weggelassen und noch eine Dose Mais zugegeben, da ich etwas mehr Fleisch hatte. Nur zu empfehlen!!

    Die Füllung werde ich bestimmt mal zu Hackbraten oder Frikadellen verarbeiten!:-)

    Lg Ani
    Ani88 · 13.04.2013 22:46 Uhr
  • Hola Ani,

    es freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Die \"Zugaben\" bei der Füllung variiere ich auch schon mal, da sind ja der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

    Saludos, Carco
    Carco · 14.04.2013 06:40 Uhr
  • Hallo,
    was ist isst man am besten dabei??
    MfG
    skyracer28 · 28.03.2014 10:43 Uhr
  • Hola skyracer28,

    ich mag dazu gerne Salzkartoffeln oder auch Kartoffelpüree; aber auch z-B. Bandnudeln passen. Halt etwas war die Sauce gut aufnimmt.

    Saludos, Carco
    Carco · 28.03.2014 17:14 Uhr
  • Hola skyracer28,

    sorry vergessen, ich habe bei der vorherige Antwort nur an Sättigungsbeilagen gedacht.
    An Gemüse mag ich dazu z.B. grüne Bohnen, Saubohnen, Rotkohl oder auch andere Kohlsorten. Es passt vieles dazu.

    Saludos, Carco
    Carco · 28.03.2014 18:48 Uhr
  • danke
    skyracer28 · 01.04.2014 09:25 Uhr
Zur Desktop-Version